Posts from the ‘Schreibkram’ category

Schreib-Aussichten

Was ist die erste – und vielleicht wichtigste – Lektion zum Thema "Ich schreibe ein Buch"?  Sitzen bleiben. Stumpf und stur sitzen bleiben. Am Schreibtisch, im Café, im Gartenhaus,  wo auch immer. Könnte sein, dass die Muse vorbeischlendert. Oder auch nicht. Sitzen bleiben.
Das kann sehr öde sein. Während ich mit dem Notebook also vor mich dahin sitze, mag es passieren – zum Beispiel genau JETZT -, daß ich zum Smartphone greife. KILLER! Weiterlesen…

„Schreiben ist anstrengend …“

TessinerZeitungInterview290515

 

 

Über das schreibende Leben hat mich die Kollegin Sarah Coppola-Weber für die Tessiner Zeitung interviewt

Hinterlasse einen Kommentar

la vita …

fullsizeoutput_cb8
  • Als Kind am Hamburger Elbstrand gebuddelt, sich über all die dicken Schiffe gewundert, die wer-weiß-wohin fahren. Das hinterlässt Spuren.   Weiterlesen…
Ein Kommentar

Rennen wie Murakami

SummerSalento2014 144

Uscita – hier geht’s raus …

Ragazzi, ich schreibe und renne und schreibe und schlafe und schreibe und renne und schreibe – und suche Tai Chi-mässig mein Zentrum – und schreibe und renne und mein Tag-Nacht-Rhythmus ist mal wieder vollkommen im Keller. Haruki Murakami, der, zugegeben, ein paar sehr viele viele Bücher mehr verkauft als ich, steht morgens um vier auf Weiterlesen…

6 Kommentare
%d Bloggern gefällt das: