Bilder zum Buch

Wir Schreiberlinge denken uns ja allerhand Zeug aus. Fragt sich der und die geneigte/r Leser/in: Woher? Wie poppen die Bilder im Kopf auf? Tja. Antworten gibt es viele, aber eine sehr schlichte sei verraten: Alles abgehört und abgeguckt. Dem wahrhaftigen, langweiligen und lustigen Leben, wenn’s wundervoll, zum Heulen oder verrückter ist, als wir es uns ausdenken könnten. Kurz: Dem Leben auf der Spur bleiben.

Für meine Bilder für den „Sommer unseres Lebens“ bin ich 2015  nach Portugal gereist, so wie Claude es später tun sollte, und habe die Schauplätze gesucht. Nach der Musik, hier also die Bilder zum Buch …

Diese Diashow benötigt JavaScript.