Posts from the ‘Italien’ category

Nina Lupi ist da!

 

comincio-tutto-per-caso_9166_

Ab heute liegt Nina Lupi mit ihrem Erstling „Cominciò tutto per caso“ in den italienischen Buchläden. Der Titel „Es begann alles durch Zufall“ beschreibt zufällig auch die ziemlich zufällige Geschichte dieses Buches, die italienischer nicht sein könnte.

Der italienische Basketball-Trainer meines Sohnes liest gerne. Weiterlesen…

Hinterlasse einen Kommentar

fullsizeoutput_adaEndlich! Die Website neu sortiert, aufgeräumt und einige Reportagen von unterwegs online gestellt – meine Lieblingsstücke. War eine ziemliche Fummelei, aber nun fühlt es sich an wie Frühjahrsputz.
Demnächst – wirklich! – folgen noch Texte aus Italien und – Lieblingsthema! – über’s Essen. Soviel zum Journalismus. Weiterlesen…

apulien-110_v-gseagaleriexlMit Mikro und Notizbuch ist mir die Journalistin Irene Daenzer-Vanotti durch den Salento und zu einigen Schauplätzen meiner Krimis gefolgt. Herausgekommen ist ein Radiofeature für die Reisesendung „Mit Neugier unterwegs“ auf WDR5. Hier kann man die Sendung nachhören (ab ca. der 13.Minute)

Im Land, wo die Zitronen blühen …

DSC_2531… wollte ich eigentlich gar nicht leben. Wie es soweit kommen konnte, dazu noch mit krimineller Energie

Eins vorweg: Ich wollte nie auswandern. Und schon gar nicht nach Italien. Reisen ja, immer schon, gerne, lange, weit – aber Italien? Existierte für mich nur auf der Durchreise zur Fähre nach Griechenland. Keine Schwärmerei für bellezza und dolce vita, Vespa und Venedig – alles spurlos an mir vorbeigezogen. Weiterlesen…

Hinterlasse einen Kommentar

Mein Apulien – Dein Apulien …

Zur Rezension auf dem Blog „Mein Apulien“  noch ein Interview

meinapulien

autor_1551 Kirsten Wulf

Die deutsche Journalistin und Autorin Kirsten Wulf lebt und arbeitet nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Lecce, Apulien, seit einigen Jahren in Genua. Im Juni dieses Jahres ist ihr dritter Apulienkrimi„Vino Mortale“im Kiwi-Verlag erschienen. Ich freue mich sehr, dass sie sich bereit erklärt hat, mir für einen Beitrag auf meinem Blog „ein paar Fragen“ zu beantworten. Obwohl es am Ende überraschend viele Fragen geworden sind, hat sie sich dennoch nicht abschrecken lassen, über ihr Verhältnis zu Apulien und ihr Dasein als Autorin zu plaudern.

Corinna: Kirsten, mein Blog nennt sich „MeinApulien“. Auch dich hat es eher ungeplant aufgrund des Jobs deines Mannes nach Lecce verschlagen. Sprechen wir also über „dein Apulien“. Wie war es für dich, in Apulien anzukommen? Wie hat sich in den sieben Jahren dein Verhältnis zu der kleinen Stadt Lecce entwickelt. Woran erinnerst du dich am liebsten zurück? Was in Apulien kannst du meinen Bloglesern ganz besonders…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.373 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Tödlicher Wein – Sommerlektüre und Urlaubsgefühle

Die erste Rezension vom „Vino mortale“ auf dem auch sonst sehr lesenswerten Blog MeinApulien.

meinapulien

Vino mortale Kirsten Wulf: Vino mortale: Ein Apulien-Krimi, Kiwi, 2015, S. 368

Seitdem ich vor ein paar Monaten auf der Internetseiteder in Genua lebenden, deutschen Journalistin und Autorin Kirsten Wulf gelesen hatte, dass sie hart daran arbeite, ihren dritten Apulienkrimi bis Juni 2015 zum Abschluss zu bringen, stellte sich bei mir Vorfreude auf den Sommer ein: 30 Grad, ein Liegestuhl unter dem Sonnenschirm auf meiner Terrasse und ein spannendes Buch in der Hand. Endlich wieder mit der Fotojournalistin Elena und Commissario Cozzoli durch die engen, staubigen Straßen des Salento bei Lecce streifen, wo sich bereits seit dem ersten Band „Aller Anfang ist Apulien“ (2013) immer wieder dunkle Abgründe hinter aller Freundlichkeit, Unbeschwertheit und scheinbar naiven Provinzialität auftun.

Seit gestern steht „Vino Mortale“ nun in den Buchläden und ich habe mein etwas früher eingetroffenes Rezensionsexemplar auch extra langsam gelesen, viele Wasser- und Eiscremepausen gemacht sowie – fast passend zum Roman – meinen…

Ursprünglichen Post anzeigen 369 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

„Schreiben ist anstrengend …“

TessinerZeitungInterview290515

 

 

Über das schreibende Leben hat mich die Kollegin Sarah Coppola-Weber für die Tessiner Zeitung interviewt

Hinterlasse einen Kommentar

Notte della Taranta 2014

NotteDellaTarantaFalls Ihr gerade im Salento Urlaub macht und wissen möchtet wie sich der Soundtrack vom „Tanz der Tarantel“ anhört und anfühlt, dann seien Euch wärmstens die 15 Konzerte der „Notte della Taranta“ auf 15 verschiedenen Piazze im Salento ans Herz gelegt. Hier das Programm. Weiterlesen…

Hinterlasse einen Kommentar

Genua – Tipps für den Sommer am Meer

2011-01-03 um 03-24-43Genua ist in Italien vermutlich der einzige Ort am Meer, der im Sommer erträglich und nicht überlaufen ist. Im August ist die Stadt komplett ausgestorben und döst still vor sich dahin, aber im Juni und Juli ist der Sommer noch frisch, die Stadt lebendig Konzerte allüberall und was kaum einer weiß: Genua ist nicht nur Industriehafen und hat vermutlich die größte mittelalterliche Altstadt Europas, sondern man kann hier tatsächlich auch Badeurlaub machen. Summer in the city!! Einige Tipps habe ich für die Brigitte eingesammelt. Schönen Sommer!

3 Kommentare