Posts tagged ‘schreiben’

Schreib-Aussichten

Was ist die erste – und vielleicht wichtigste – Lektion zum Thema "Ich schreibe ein Buch"?  Sitzen bleiben. Stumpf und stur sitzen bleiben. Am Schreibtisch, im Café, im Gartenhaus,  wo auch immer. Könnte sein, dass die Muse vorbeischlendert. Oder auch nicht. Sitzen bleiben.
Das kann sehr öde sein. Während ich mit dem Notebook also vor mich dahin sitze, mag es passieren – zum Beispiel genau JETZT -, daß ich zum Smartphone greife. KILLER! Weiterlesen…

apulien-110_v-gseagaleriexlMit Mikro und Notizbuch ist mir die Journalistin Irene Daenzer-Vanotti durch den Salento und zu einigen Schauplätzen meiner Krimis gefolgt. Herausgekommen ist ein Radiofeature für die Reisesendung „Mit Neugier unterwegs“ auf WDR5. Hier kann man die Sendung nachhören (ab ca. der 13.Minute)

Im Land, wo die Zitronen blühen …

DSC_2531… wollte ich eigentlich gar nicht leben. Wie es soweit kommen konnte, dazu noch mit krimineller Energie

Eins vorweg: Ich wollte nie auswandern. Und schon gar nicht nach Italien. Reisen ja, immer schon, gerne, lange, weit – aber Italien? Existierte für mich nur auf der Durchreise zur Fähre nach Griechenland. Keine Schwärmerei für bellezza und dolce vita, Vespa und Venedig – alles spurlos an mir vorbeigezogen. Weiterlesen…

Hinterlasse einen Kommentar

„Schreiben ist anstrengend …“

TessinerZeitungInterview290515

 

 

Über das schreibende Leben hat mich die Kollegin Sarah Coppola-Weber für die Tessiner Zeitung interviewt

Hinterlasse einen Kommentar

Rennen wie Murakami

SummerSalento2014 144

Uscita – hier geht’s raus …

Ragazzi, ich schreibe und renne und schreibe und schlafe und schreibe und renne und schreibe – und suche Tai Chi-mässig mein Zentrum – und schreibe und renne und mein Tag-Nacht-Rhythmus ist mal wieder vollkommen im Keller. Haruki Murakami, der, zugegeben, ein paar sehr viele viele Bücher mehr verkauft als ich, steht morgens um vier auf Weiterlesen…

6 Kommentare